Termine

Forschungstracks

12.08.2012 Einreichung der Beiträge
14.11.2012 Benachrichtigung über die Annahme
19.12.2012 Einreichung der druckfertigen Beiträge

Doctoral Consortium

31.10.2012 Einreichung der Beiträge (Kurzfassung)
01.12.2012 Einladung der Doktoranden
31.01.2013 Einreichung der Beiträge (Langfassung)
25.-26.02.2013 Doctoral Consortium

Student Consortium

31.10.2012 Einreichung der Beiträge
01.12.2012 Einladung der Studierenden
19.12.2012 Einreichung der druckfertigen Beiträge

Panels und Tutorien

12.08.2012 Einreichung der Vorschläge
14.11.2012 Benachrichtigung über die Annahme

Forschungsbeiträge

Einreichung von Forschungsbeiträgen

Bei den wissenschaftlichen Einreichungen für die WI2013 muss es sich um eigene und unveröffentlichte Beiträge handeln, die grundsätzlich sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache verfasst sein können. Sie dürfen dabei eine Länge von 15 Seiten nicht überschreiten und müssen jedem Beitrag ein Abstract von max. 150 Wörtern sowie drei bis fünf Keywords voranstellen.

Format

Die Einreichungen müssen genau der im MS Word (2003, *.doc)-Format vorhandenen Vorlage entsprechen.

Einreichung

Die Einreichung eines Beitrags ist ausschlie§lich online über das WI2013 Review-System möglich. Alle eingereichten und nicht mit einem Desk reject zurückgewiesenen Beiträge unterliegen einem doppelt blinden Begutachtungsverfahren.

Publikation

Die Veröffentlichung sämtlicher akzeptierter Beiträge erfolgt im Tagungsband sowie als Download. Mit der Einreichung an der WI2013 erklären Sie Ihr Einverständnis mit den Copyright - Vereinbarungen: 1) Die Konferenzorganisatoren dürfen Ihre akzeptierte Einreichung auf der WI2013-Webseite und in den Konferenz-Proceedings veröffentlichen und 2) Ihre akzeptierte Einreichung wird in der AIS eLibrary veröffentlicht.

Die Aufnahme eines akzeptierten Beitrags in den Tagungsband setzt voraus, dass sich mindestens eine Autorin oder ein Autor zur Tagung angemeldet und den Konferenzbeitrag eingereicht hat.

Doctoral Consortium

Doctoral Consortium im Vorfeld der WI2013 (25. und 26. Februar 2013, Seminarhotel Schlo§ Machern bei Leipzig)

Das Doctoral Consortium ist ein Forum für Doktoranden der Wirtschaftsinformatik oder einer (Nachbar-)Disziplin mit Wirtschaftsinformatik als Schwerpunkt. Vorausgesetzt wird ein abgeschlossenes Hochschulstudium, aber noch keine abgeschlossene Promotion. Basis für eine Einladung zum Doktorandenkolloquium ist ein dreiseitiges ExposŽ (Kurzfassung). Die eingereichten Beiträge werden von den teilnehmenden Professoren im Hinblick auf die Bedeutung und Begründung der Forschungsfrage, der wissenschaftlichen und fachlichen Güte der Ausarbeitung, der Qualität des ExposŽs, dem potenziellen Beitrag des Bewerbers für das Kolloquium und dem potenziellen Nutzen des Kolloquium für den Bewerber bewertet. Die Einladung zum Doctoral Consortium beinhaltet keine Erstattung der Teilnahmegebühr für die WI 2013.

Für das dreiseitige ExposŽ ist kein festes Format vorgegeben. Die Formatanforderungen an die finalen Beiträge (Langfassung) stimmen mit den Richtlinien zur Einreichung von Forschungsbeiträgen überein.

Student Consortium

Student Consortium

Das Consortium soll eine Plattform bieten, über die sich Studierende, Wissenschaftler und Praktiker begegnen und im fachlichen Diskurs intensiv kennenlernen. Master-Studierende aller Standorte und Fachrichtungen der Wirtschaftsinformatik sind aufgerufen, qualitativ hochwertige Arbeiten zu individuellen Schwerpunktthemen der Wirtschaftsinformatik einzureichen, z.B. Business Process Management, Business Engineering, Business Transformation, Customer Relationship Management und Business Intelligence. Mögliche Anwendungsbereiche sind u. a. eBusiness, eBanking, eLearning, eGovernment und eHealth. Themen im Fokus sind u.a. Social Media, Mobile Applications sowie Sustainability und Green IT/IS.

Formate

Studierende präsentieren entweder Work-in-Progress-Paper oder abgeschlossene Qualifikationsarbeiten, deren Abgabe bei Einreichung nicht länger als zehn Monate zurückliegt. Gruppenarbeiten von mehreren Studierenden sind ebenfalls möglich. Beiträge können sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache eingereicht werden.

Begutachtung und Publikation

Studierende erhalten ein Feedback von mindestens zwei unabhängigen Gutachtern des Programmkomitees. Akzeptierte Beiträge werden in der Paper-Session der Konferenz präsentiert und im Tagungsband zur Konferenz veröffentlicht. Weitere Beiträge werden in einer Poster-Session vorgestellt, die für alle Konferenz-Teilnehmer zugänglich ist. Für die erfolgreiche Teilnahme am Student Consortium wird ein Zertifikat ausgestellt. Hervorragende Arbeiten werden mit einem Best Student Paper Award ausgezeichnet.

Einreichung

Bitte orientieren Sie sich an den Vorgaben der WI-Konferenz für die Formatvorlage und die Seitenzahl.

Panels / Tutorien

Im Rahmen des Konferenzprogramms besteht die Möglichkeit zur Gestaltung von Panels, welche eine Plattform zur Diskussion aktueller kontroverser Themen in der Wirtschaftsinformatik bieten. Tutorien dienen der systematischen Vermittlung von Grundlagenwissen zu einem Themengebiet der Wirtschaftsinformatik. Bei beiden Formaten ist ein Bezug zu den Leitthemen der WI2013 erwünscht. Die Länge eines Panels/Turoriums richtet sich nach deren Gesamtzahl und wird max. 1,5 h (in begründeten Ausnahmefällen 2 x 1,5 h) betragen.